Forenthema:Gesundheitsvorsorge – Prävention – Krankheiten
Forentitel:Augenkrankheiten
Beitrag:Immer wiederkehrende Iritis
AutorFrage an den Experten
Frau Frau S. vom 25.11.2013 12:34 Uhr
Sehr geehrte Damen und Herren,
seit 06/2010 kämpfe ich nun mit einer (von 3 Augenärzten diagnostizierten) Iritis. Ein Augenarzt war auch der Meinung es ist eine Bindehautentzündung. Ich wurde mittlerweile auf diverse Erkrankungen getestet, wie zum Beispiel Rheuma, TBC, Sarkoidose und Morbus Bechterew. All diese Befunde waren negativ. Meine aktuelle Augenärztin ist der Meinung es könnte am Stress liegen....oder an der Jahreszeit. Dabei sei zu erwähnen, das die Symtomatik zu jeder Jahreszeit und auch wenn ich nicht gestresst bin auftritt. Begonnen hat alles mit dem rechten Auge, dann mal links, gleichseitig kam es auch schon vor. Häufiger war links betroffen. Auch die Zeitabstände sind nicht auszumachen. Von 6-8 Wochen bis (jetzt aktuell) 1 Jahr ist alles dabei. Das Auge ist stark gerötet, schmerzhaft (Fremdkörpergefühl) und lichtempfindlich, was bei plötzlichem Lichteinfall einen starken Kopfschmerz auslöst. Behandelt wird es immer wieder mit Cyclopentolat Alcon 0,5% und Inflanefran FORTE 10mg/ml. Und Schmerzmittel (Paracetamol oder Ibuprofen) soll ich auch nehmen, falls es schmerzt. Dabei ist zu erwähnen, das diese Therapie immer schlechter anschlägt. Ich hoffe, Sie können mir helfen. Meine Augenärztin kann es scheinbar nicht. Vielen Dank im Vorraus für Ihre Bemühungen.
Frau Dipl. med. Carola Ackermann Antwort vom 03.12.2013 10:16 Uhr




Dipl. med. Carola Ackermann
Augenärztin • Praxis für ganzheitliche Augenheilkunde, Diagnostik- und Therapiezentrum für Kinderaugenheilkunde
Königstraße 20a
D - 24837 Schleswig
Telefon 49 4621 984480
Telefax 49 4621 984488
e-Mail info@augenarztackermann.de
Homepage



Eine Iritis ist eine Entzündung und kann durch ein geschwächtes Immunsystem immer einmal wieder auftreten.
Die Ursachen für ein geschwächtes Immunsystem sind sehr mannigfaltig.
Es reicht von einer ungünstigen Lebensführung (Übergewicht, Mangelernährung, Nikotin, Alkohol, fehlendem Tag-Nacht-Rhythmus, Bewegungsmangel, usw.) über Nebenwirkungen von Medikamenten, einer kranken Magen-Darm-Schleimhaut, anderen Grunderkrankungen bis zu psychischen (auch unbewussten) Belastungen. Deshalb ist evtl. eine ganzheitliche Behandlung notwendig.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im DocMedicusGesundheitsportal unter
Augenkrankheiten

Experten aller Facharztrichtungen beantworten Ihnen kostenfrei und auf Wunsch auch anonym Ihre persönlichen Fragen.

Beachten Sie bitte, dass der Expertenrat nicht den Arztbesuch ersetzt. Gehen Sie in akuten Krankheitsfällen bitte immer sofort zu Ihrem Arzt.


Die Experten, die Sie ehrenamtlich beraten, sind Mitglieder des wissenschaftlichen Beirates der Deutschen Gesellschaft für Nährstoffmedizin und Prävention (DGNP) e. V.

Sie setzen in ihrer Arztpraxis das DocMedicus Arzt- und Patienteninformationssystem ein.