Forenthema:Gesundheitsvorsorge – Prävention – Krankheiten
Forentitel:Haut – Haare – Nägel
Beitrag:wiederkehrende Beau-Reil-Furchen beim Kleinkind
AutorFrage an den Experten
Frau lotte vom 15.06.2011 13:59 Uhr
hallo,
meine tochter ist jetzt 2 jahre alt. vor ca. 1 jahr habe ich an beiden großen zehen das erste mal diese querfurchen entdeckt,
mir aber keine weiteren gedanken darüber gemacht. erst vor ca. 3 wochen wurde ich stuzig. zum einen kommen die furchen an den
zehen direkt nach dem rauswachsen wieder und zum anderen, wurde der daumennagel meiner tochter brüchig (löste sich an der
nagelspitze zur hälfte ab)...und im anschluß wuchs auch dort diese querfurche.
meine frage...gerade das wiederkehren der querfurchen und scheinbar ja auch die verbreitung auf die anderen nägel...wie soll ich damit umgehen? ist es wichtig dem nachzugehen oder gibt es einige menschen, bei denen es einfach so ist?
ich war übrigens schon beim dermatologen, der schickte seine arzthelferin raus (zu viel zu tun), die mir keine fragen beantworten konnte.
eine verletzung am daumennagel...umknicken usw. kann ich ausschließen und auch die schuhe drücken nicht auf das nagelbett.

vielen dank
Herr Dr. med. Michael Ressel Antwort vom 20.06.2011 08:23 Uhr

Hallo Frau Lotte,

 

ich war zur Weiterbildung und konnte heute erst die Anfrage lesen.

Leider kann ich zu diesem Thema Nagelveränderungen beim Kleinkind keine kompetente Antwort geben.

Ich denke, ein Dermatologenrat wäre angebracht.

Herzliche Grüße

Dr. Michael Ressel

 




 


Dr. med. Michael Ressel
Frauenarzt


Wasserwerkstr. 2
D - 13589 Berlin
Telefon 49 30 3731234
Telefax 49 30 37401584
e-Mail drmichaelressel@aol.com
Homepage

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im DocMedicusGesundheitsportal unter
Haut – Haare – Nägel

Experten aller Facharztrichtungen beantworten Ihnen kostenfrei und auf Wunsch auch anonym Ihre persönlichen Fragen.

Beachten Sie bitte, dass der Expertenrat nicht den Arztbesuch ersetzt. Gehen Sie in akuten Krankheitsfällen bitte immer sofort zu Ihrem Arzt.


Die Experten, die Sie ehrenamtlich beraten, sind Mitglieder des wissenschaftlichen Beirates der Deutschen Gesellschaft für Nährstoffmedizin und Prävention (DGNP) e. V.

Sie setzen in ihrer Arztpraxis das DocMedicus Arzt- und Patienteninformationssystem ein.