Forenthema:Sport und Bewegung
Forentitel:Freizeit-, Breiten- und Gesundheitssportler
Beitrag:Intensives Kraftsporttraining mit Hohlkreuz
AutorFrage an den Experten
Herr Valujew vom 03.06.2010 02:24 Uhr
Hallo, ich bin seit einem Jahr 5x die Woche im Kraftsport aktiv, habe aber ein recht starkes Hohlkreuz. Ab und zu bilde ich mir ein das es ausgeprägter geworden ist...daher meine Frage. Ist es möglich das sich das Hohlkreuz verschlimmert, bzw überhaupt ratsam damit intensiv Kraftsport zu betreiben?
Beim Training selber habe ich keinerlei Schmerzen im unteren Rücken, 1-2x die Woche wird dieser Bereich auch nochmal in einer Übung trainiert. Ich mache mir nur etwas Sorgen da dies seit langem ein Sport ist der mir wirklich großen Spaß bereitet. Mir wurde eigentlich auch vom Allgemeinmediziner abgeraten zusätzlich auf Grund meines leichten Rundrückens und Senk/Spreizfuß.

Gruß
Valu
Herr Dr. med. Herbert Plum Antwort vom 03.06.2010 15:30 Uhr

Lieber Herr Valujew.

 

Danke für Ihre interessante Frage, die ich Ihnen gern beantworte:

Es kann nach allem, was wir heute zum Krafttraining wissen, nicht sein, dass dadurch ein Hohlkreuz verschlimmert würde. Denn ein Hohlkreuz ist keine Krankheit, sondern ein Haltungs"schaden". Gerade Krafttraining ist gut für die Muskulatur, auch für die des Rückens. Sie werden sicher auch Übungen im Rahmen Ihres Wochenplanes haben, die speziell auf den Rücken ausgerichtet

sind: gut so!

Ich empfehle Ihnen aber, zusätzlich eine Rückenschule zu buchen und sich von Ihrem Orthopäden ein Rezept für Krankengymnastik verordnen zu lassen, um gezielt auf den Rücken weitere Übungen zur Stärkung zu erlernen.

Und noch eines ist wichtig: Wenn Sie wirklich Senk/Spreizfüße haben, dann sollten Sie Einlagen tragen, diese gibt es sowohl für den Sport als auch für den normales Schuh und die werden ebenfalls auf Rezept verordnet. Denn langfristig können solche Probleme auch Schäden an Hüftgelenken, Kniegelenken und auch dem Rücken nach sich ziehen.

 

Ich wünsche Ihnen auch weiterhin viel Spaß am Sport und grüße Sie im Namen von DocMedicus.

 

Ihr Dr. Herbert Plum





Dr. med. Herbert Plum
Facharzt für Allgemeinmedizin • Sportmedizin
Bahnhofstr. 14
D - 61191 Rosbach
Telefon 49 6003 7341
Telefax 49 6003 810246
e-Mail kontakt@docplum.de
Homepage

Herr Valujew Antwort vom 03.06.2010 15:58 Uhr
Danke für die schnelle Hilfe, das beruhigt mich.
Einlagen muss ich mir noch neue besorgen, dummerweise war ich lange Zeit selbstständig was in die Brüche ging und immense offene Beträge
 bei meiner Krankenkasse nach sich zog. Diese haben die Karte eingezogen und für mich gibt es momentan nur die Notfallbehandlung. Daher
muss ich noch einige Monate ohne auskommen. Aber ich hoffe das ich dann auch etwas in Richtung Krankengymnastik verschrieben bekommen kann.
Vielen Dank nochmal.
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im DocMedicusGesundheitsportal unter
Freizeit-, Breiten- und Gesundheitssportler

Experten aller Facharztrichtungen beantworten Ihnen kostenfrei und auf Wunsch auch anonym Ihre persönlichen Fragen.

Beachten Sie bitte, dass der Expertenrat nicht den Arztbesuch ersetzt. Gehen Sie in akuten Krankheitsfällen bitte immer sofort zu Ihrem Arzt.


Die Experten, die Sie ehrenamtlich beraten, sind Mitglieder des wissenschaftlichen Beirates der Deutschen Gesellschaft für Nährstoffmedizin und Prävention (DGNP) e. V.

Sie setzen in ihrer Arztpraxis das DocMedicus Arzt- und Patienteninformationssystem ein.