Forenthema:Gesundheitsvorsorge – Prävention – Krankheiten
Forentitel:Schwangerschaft – Stillzeit
Beitrag:Kosmetik mit Vitamin A
AutorFrage an den Experten
Frau Frau Sabine vom 20.12.2009 14:02 Uhr
Liebes ExpertInnenteam,
ich möchte gerne grundsätzlich wissen, ob ich Gesichtscremes, Körperöle und Sonnencremes mit Vitamin A  in der Schwangerschaft verwenden darf. So habe ich zB. eine Sonnencreme, bei der ua. folgende Inhaltsstoffe angegeben sind: Vitamin A-palmitat, Retinylpalmitat, Vitamin A-Palmitatöl, oder ein Körperöl, das zB angereichert mit den Hautvitamin A ist. Soll ich solche Produkte lieber nicht verwenden?
MfG Sabine

Frau Dr. med. Susanne Kloskowski Antwort vom 21.12.2009 08:20 Uhr

Liebe Sabine,

die Antwort auf Ihre Frage ist nicht ganz einfach. Bei Kosmetika ist die Menge der Inhaltsstoffe nicht klar deklariert. Auch wissen wir nicht genau, wieviel bei der Anwendung auf der Haut ins Blut übergeht. Sicher ist gegen den gelegentlichen Gebrauch solcher Cremes nichts einzuwenden. Aber für die tägliche großflächige Anwendung (Lotion, Öl, Sonnencreme) sollte man vielleicht sicherheitshalber auf Vitamin-A-freie Produkte zurückgreifen.

Mit freundlichen Gruß

Dr. Susanne Kloskowski



Dr. med. Susanne Kloskowski
Frauenärztin


Hugenottenplatz 1
D - 13127 Berlin
Telefon 49 30 4762703
Telefax 49 30 47411321
e-Mail praxis@frauenaerztinkloskowski.de
Homepage

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im DocMedicusGesundheitsportal unter
Schwangerschaft – Stillzeit

Experten aller Facharztrichtungen beantworten Ihnen kostenfrei und auf Wunsch auch anonym Ihre persönlichen Fragen.

Beachten Sie bitte, dass der Expertenrat nicht den Arztbesuch ersetzt. Gehen Sie in akuten Krankheitsfällen bitte immer sofort zu Ihrem Arzt.


Die Experten, die Sie ehrenamtlich beraten, sind Mitglieder des wissenschaftlichen Beirates der Deutschen Gesellschaft für Nährstoffmedizin und Prävention (DGNP) e. V.

Sie setzen in ihrer Arztpraxis das DocMedicus Arzt- und Patienteninformationssystem ein.