Forenthema:Gesundheitsvorsorge – Prävention – Krankheiten
Forentitel:Schwangerschaft – Stillzeit
Beitrag:Myokard-Szintigraphie
AutorFrage an den Experten
Frau Birgit Roth vom 09.09.2009 16:09 Uhr
    Der Mann meiner Freundin war heute bei einer Myokard-Szintigraphie. Wir möchten übermorgen mit den beiden einen Ausflug unternehmen und nun mache ich mir Sorgen wegen der eventuellen radioaktiven Belastung da ich im 3. Monat schwanger bin. Ist die Strahlung auch nach 2 Tagen noch so hoch dass es meinem Baby schaden könnte wenn wir z. Bsp. im selben Auto sitzen?

Frau Dr. med. Susanne Kloskowski Antwort vom 10.09.2009 09:01 Uhr

Liebe Frau Roth,

keine Sorge, die bei der Myokarszintigraphie verwendeten Nuklide haben nur eine  kurze Halbwertzeit. Es besteht für Sie und das Baby keine Gefahr!

Mit freundlichen grüßen

Dr. Susanne Kloskowski



Dr. med. Susanne Kloskowski
Frauenärztin


Hugenottenplatz 1
D - 13127 Berlin
Telefon 49 30 4762703
Telefax 49 30 47411321
e-Mail praxis@frauenaerztinkloskowski.de
Homepage

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im DocMedicusGesundheitsportal unter
Schwangerschaft – Stillzeit

Experten aller Facharztrichtungen beantworten Ihnen kostenfrei und auf Wunsch auch anonym Ihre persönlichen Fragen.

Beachten Sie bitte, dass der Expertenrat nicht den Arztbesuch ersetzt. Gehen Sie in akuten Krankheitsfällen bitte immer sofort zu Ihrem Arzt.


Die Experten, die Sie ehrenamtlich beraten, sind Mitglieder des wissenschaftlichen Beirates der Deutschen Gesellschaft für Nährstoffmedizin und Prävention (DGNP) e. V.

Sie setzen in ihrer Arztpraxis das DocMedicus Arzt- und Patienteninformationssystem ein.