Forenthema:Beauty und ästhetische Medizin
Forentitel:Ästhetische Medizin
Beitrag:Rote Nasenspitze/Blutgefäß
AutorFrage an den Experten
Herr Markilux vom 07.09.2008 13:33 Uhr
Hallo,
seit 2003 habe ich eine dauerrote Nasenspitze. Alle med. Salben (Metrogel; Skinoren & Co) sowie Antibiotikas haben der Rötung nichts anhaben können. Auch kein Wunder, wenn es sich um ein Blutgefäß handelt, welches die Rötung verursacht. Hatte 2005/2006 deshalb 8 Behandlung mit dem Farbstofflaser beim Hautarzt, aber leider nicht mit dem gewünschten Erfolg. Der Hautarzt war selber überrascht und ich um 500 Euro erleichert. Es wurde aber auch nie so gelasert, dass ich eine blau/schwarze Nasenspitze gehabt hätte. Die Einstellung des Lasers war wie folgt:

Wellenlänge 595 nm
Pulsdauer    10 ms
Energie/Leistung    6,0 - 7,6 J/cm2
Frequenz    1 H

Jetzt 2007/2008 lasert ein anderer HA mit einem Versa Puls Gerät. Keine Blau/schwarzfärbung. Es zeigte sich zwar im Anschluß ein sichbare Besserung, aber auch nach 3 Mal ist immer noch eine gut sichbare Grundröte an der Nasenspitze vorhanden wie fast vorher auch. Und das ist etwas deprimierend.Von den Kosten ganz abgesehen. Aber ich nehme einiges in Kauf um dieses Problem zu beseitigen.
Hier meine Fragen:

1. War evtl. die Energie des Farbstofflaser zu niedrig oder der Laser nicht geeignet?
2. Kann auch mit dem Vers-Puls Laser eine Blau/Schwarzfärbung herbeigeführt werden, wenn nur darüber eine Verödung bzw. Beseitung zu erreichen sein sollte?
3. Kann man evtl. alternativ ein Verödungsmittel in die Nase spritzen oder ggfl operativ was machen?
4. Was können Sie mir evtl. noch empfehlen?

Vielen Dank für Ihre Antwort
Liebe Grüße

Marcus
Herr Dr. med. Werner G. Gehring Antwort vom 21.09.2008 13:18 Uhr
Lieber Herr Markilux, Ihre Frage mag wahrscheinlich niemand beantworten, da dieses ohne Untersuchung nicht möglich ist.
Ich empfehlen Ihnen deshalb, dazu einen Arzt Ihres Vertrauen aufzusuchen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med. Werner G. Gehring
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im DocMedicusGesundheitsportal unter
Ästhetische Medizin

Experten aller Facharztrichtungen beantworten Ihnen kostenfrei und auf Wunsch auch anonym Ihre persönlichen Fragen.

Beachten Sie bitte, dass der Expertenrat nicht den Arztbesuch ersetzt. Gehen Sie in akuten Krankheitsfällen bitte immer sofort zu Ihrem Arzt.


Die Experten, die Sie ehrenamtlich beraten, sind Mitglieder des wissenschaftlichen Beirates der Deutschen Gesellschaft für Nährstoffmedizin und Prävention (DGNP) e. V.

Sie setzen in ihrer Arztpraxis das DocMedicus Arzt- und Patienteninformationssystem ein.