Forenthema:Gesundheitsvorsorge – Prävention – Krankheiten
Forentitel:Schlafstörungen
Beitrag:Schlafstörung
AutorFrage an den Experten
Herr Dd2V vom 28.03.2008 00:18 Uhr

Liebes Experten -Team

Ich habe des öfteren (schon seit 3-4 Jahren) beim einschlafen eine seltsame schlafstörung, und möchte wissen ob es gefährlich ist,und ob ich es behandeln lassen soll.


Hier der genaue Ablauf:
Der Zustand beginnt meistens wenn ich sehr übermüdet bin, und nicht wirklich einschlafen kann.
Dann werde ich in schüben, die wie wellen über mich kommen (wobei jede welle stärker als die vorherige ist) in eine Art schlaf gerissen.In diesem Zustand kann ich mich nicht bewegen, bekomme alles aber recht gut mit, und habe das gefühl, dass mir jemand seitlich auf den bauch drückt.(es ist jedesmal an der gleichen stelle) ausserdem höre jedesmal ein dumpfes rauschen;
Ausserdem Ich habe dass Gefühl dass sich alles mit rasender Geschwindigkeit an mir vorbeibewegt.Was dieses "alles" ist kann ich nur schwer beschreiben, es fühlt sich an als würde ich in einem strudel von gedanken fortgespült, wobei ich mir über meinen zustand bewusst bin, und mich späternoch daran erinnern kann.

Dieser Zustand weicht dann immer mehr dem wirklichen schlaf, was aber nur Zutrifft wenn er vor dem einschlafen kommt.Kommt er beim morgendlichen dösen hat er einen anfang und ein ende,träumen tue ich dann aber nicht/weniger.

hier noch eine kurze Zusammenfassung von punkten,um ihnen die Arbeit zu erleichtern

mein alter                                         17

häufigkeit:                                         zweimal die woche mindestens

Zustand beginnt meistens bei :           übermüdung,beim dösen,seltener auch nachts.

Zustand äussert sich mit:                    druckgefühl auf dem Bauch, zunehmender motorischer lähmung   (die bei  jedem schub/welle stärker werden ,(es kostet mich große willenskraft mich da herauszureißen, üblicherweise indem ich mich darauf konzentriere ein körperteil zu bewegen),Rauschen ,gedankenstrudel ,

und noch zur weiteren info:             ich habe seit der Grundschule ADS mit hypoaktivität

Bedanke mich im Vorrausfür ihre Ehrenamtliche tätigkeit und an dieses Board, dass man hier hilfe erhält, ohne dass man seine Familie etwa (wie bei mir)unangeneme Fragen stellen muss.

 

Herr Dr. med. Volker Schlegel Antwort vom 31.03.2008 08:47 Uhr

Sehr geehrte Dd2V,

vielen Dank für Ihre sehr interessante Schilderung. Die Symptome könnten zu einer sehr seltenen Schlafstörung passen, die man Narkolepsie nennt. Allerdings sind noch zusätzliche Symptome angegeben worden, die eine Abklärung im Schlaflabor erfordern. Wenn Sie näheres mit mir besprechen möchten, rufen Sie mich unter 034443/61414 Montags, Mittwochs oder Donnerstags zwischen 13.00 und 14.00 an. Ansonsten würde ich Ihnen dringend eine Überprüfung im Schlaflabor mittels Polysomnographie und multiplen Schlaflatenztest empfehelen. Die moderne Medizin bietet Möglichkeiten auch in solchen Fällen zu helfen, doch an erster Stelle steht eine sorgfältige Diagnostik.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Dr. med. V. Schlegel




 


Dr. med. Volker Schlegel
Internist - Fachärztliche Tätigkeit


Markt 7
D - 06682 Teuchern
Telefon 49 34443 6140
Telefax 49 34443 61416
e-Mail info@facharztzentrum-teuchern.de
Homepage

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im DocMedicusGesundheitsportal unter
Schlafstörungen

Experten aller Facharztrichtungen beantworten Ihnen kostenfrei und auf Wunsch auch anonym Ihre persönlichen Fragen.

Beachten Sie bitte, dass der Expertenrat nicht den Arztbesuch ersetzt. Gehen Sie in akuten Krankheitsfällen bitte immer sofort zu Ihrem Arzt.


Die Experten, die Sie ehrenamtlich beraten, sind Mitglieder des wissenschaftlichen Beirates der Deutschen Gesellschaft für Nährstoffmedizin und Prävention (DGNP) e. V.

Sie setzen in ihrer Arztpraxis das DocMedicus Arzt- und Patienteninformationssystem ein.