Forenthema:Gesundheitsvorsorge – Prävention – Krankheiten
Forentitel:Infektionskrankheiten – Kinderkrankheiten, Geschlechtskrankheiten etc.
Beitrag:Grippe/Influenza
AutorFrage an den Experten
Frau Simone Schulz vom 17.11.2017 18:26 Uhr

Hab gerade eine Schnelltest auf Influenza A/B gemacht, und er zeigt bei A ein positives Ergebnis an.

Hab sseit 3 Tagen auch massiv Schweißausbrüche, Herzrasen, Zittern, Muskelschmerzen.

Bin jetzt völlig in Panik.

Hab diese symptomatik schon seit Monaten, nur eben die letzten 3 Tage vermehrt.

Jemand Erfahrung 

Herr Dr. med. Werner G. Gehring Antwort vom 19.11.2017 09:49 Uhr

Sehr geehrte Frau Schulz, suchen Sie in solchen Fällen bitte unmittelbar Ihren behandelnden Arzt auf. 

Hier die Symptome bzw. Beschwerden einer saisonalen Influenza:

 

Typisch für die Influenza ist ein akutes Auftreten mit starken Beschwerden.

Folgende Symptome bzw. Beschwerden können bei der saisonalen Influenza auftreten:

  • Plötzlicher Beginn
  • Fieber über 39 °C (mit Schüttelfrost)
  • Husten (Reizhusten) mit Tachypnoe (Atemfrequenz > 20/min)
  • Kopf- und Gliederschmerzen
  • Halsschmerzen
  • Pharyngitis (Rachenentzündung)
  • Tracheobronchitis (Schleimhautentzündung der Luftröhre und großen Bronchien), einhergehend mit trockenem Husten, zähem Auswurf, Halsschmerzen und Heiserkeit
  • Schüttelfrost
  • Myalgie (Muskelschmerzen) und Cephalgie (Kopfschmerzen)
  • Abgeschlagenheit, Müdigkeit
  • Heiserkeit
  • Augenbrennen und Lichtempfindlichkeit (Photophobie)
  • Relative Bradykardie (Pulsverlangsamung)
  • Kreislaufschwäche mit Schwindel und orthostatischer Hypotonie (plötzlicher Blutdruckabfall nach Lagewechseln)
  • Appetitlosigkeit
  • Starkes Krankheitsgefühl

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Werner G. Gehring

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im DocMedicusGesundheitsportal unter
Infektionskrankheiten – Kinderkrankheiten, Geschlechtskrankheiten etc.

Experten aller Facharztrichtungen beantworten Ihnen kostenfrei und auf Wunsch auch anonym Ihre persönlichen Fragen.

Beachten Sie bitte, dass der Expertenrat nicht den Arztbesuch ersetzt. Gehen Sie in akuten Krankheitsfällen bitte immer sofort zu Ihrem Arzt.


Die Experten, die Sie ehrenamtlich beraten, sind Mitglieder des wissenschaftlichen Beirates der Deutschen Gesellschaft für Nährstoffmedizin und Prävention (DGNP) e. V.

Sie setzen in ihrer Arztpraxis das DocMedicus Arzt- und Patienteninformationssystem ein.