Forenthema:Gesundheitsvorsorge – Prävention – Krankheiten
Forentitel:Schilddrüsenerkrankungen
Beitrag:Schilddrüsen
AutorFrage an den Experten
Frau Jolan Tot vom 12.11.2017 16:54 Uhr

bitte um Ihre Meinung bezuglich der Störung meiner Schilddrüs ob  sich um eine  latente  Unterfunktion handelt oder eher die Schilddrüse eine beginnende Autoimmunstörung hat.

Im April hatte ich zuerst hohe TSH Werte 4:99 und es wurde mir gesagt dass es um eine latente Schilddrüsenunterfunktion handelt aber noch keine Behandlung notwendig ist, sondern etwa nach einem halben Jahr sollte man Blutkontrolle machen lassen. Im Oktober habe ich speziell eine Blutabnahme für die Schilddrüse machen lassen, wobei TSH ist im normalen Bereich 3;57 aber die Thyroide Peroxidase AK Wert erhöht ist. Normal sollte unter 34 sein aber bei mir liegt bei 46. Der Arzt sagte ich brauche keine Behandlung,;weil der Wert nicht so auffällig hoch ist.

ich ersuche Sie um Ihre Meinung  ob ich Wirklich eine Behandlung brauche oder das Wert auch aus Ihrer Sicht nicht zu hoch ist.

Ich habe über zwei Jahre ziemlich viel Scheim , kann eventuell die Störung der Schilddrüse dafür verantwortlich sein.

Herzlichen Dank für Ihren medizinischen Rat.

PS : Ich bin 58 Jahre alt und habe seit 2011 nach einer Operation am Unterleib die Menopause

 

mfg

Frau Tot 

 

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im DocMedicusGesundheitsportal unter
Schilddrüsenerkrankungen

Experten aller Facharztrichtungen beantworten Ihnen kostenfrei und auf Wunsch auch anonym Ihre persönlichen Fragen.

Beachten Sie bitte, dass der Expertenrat nicht den Arztbesuch ersetzt. Gehen Sie in akuten Krankheitsfällen bitte immer sofort zu Ihrem Arzt.


Die Experten, die Sie ehrenamtlich beraten, sind Mitglieder des wissenschaftlichen Beirates der Deutschen Gesellschaft für Nährstoffmedizin und Prävention (DGNP) e. V.

Sie setzen in ihrer Arztpraxis das DocMedicus Arzt- und Patienteninformationssystem ein.