Forenthema:Gesundheitsvorsorge – Prävention – Krankheiten
Forentitel:Speiseröhren-, Magen- und Darmerkrankungen
Beitrag:Schleimabgang mit Blutgeflecht
AutorFrage an den Experten
Frau Sahina vom 08.06.2015 22:05 Uhr

Sehr geehrter Herr Doktor,

ich habe seit etwa 3 Jahren mit zunehmender Häufigkeit (inzw. 1 x pro Woche) immer wieder bräunlichen Schleim, der mit einem Geflecht dünner Blutfäden (hellrotes Blut) durchsetzt ist. Mal ist der Schleimabgang während des Stuhlgangs, mal auch wenn Winde abgehen dabei. Das Blut in dem Schleim sieht aus wie kleine Äderchen. Da es hellrot ist, muss es doch eher vom Enddarm kommen, oder? Man sagt doch immer, gefährlich im Sinne von Darmkrebs ist eher dunkelrotes Blut?

Ich habe sehr oft starke Blähungen mit starken krampfartigen Bauchschmerzen und leide chronisch an Verstopfung und hartem Stuhlgang. Vor 7 Jahren wurde eine Darmspiegelung gemacht, wo alles ok war bis auf einer "deutlichen lymphopathischen Hyperplasie der Peyer'schen Plaques". Ansonsten wurde ich vor 6 Jahren wegen einer Analfistel operiert. Der Arzt, der die Analfistel operierte, sagte, es sei alles gut verheilt - davon könne der blutige Schleim nicht kommen.
Eine erneute Darmspiegelung möchte ich nicht machen, da ich einen Knick im Darm habe und es hieß, es sei gefährlich beim Spiegeln den Darm zu durchstoßen.

Meine Oma (väterlicherseits) starb an Darmkrebs und mein Vater an Knochenkrebs. Ich bin 40Jahre alt.

Was denken Sie, woher der Schleim kommt, der dieses komischen Blutgeflecht in sich trägt? Man hört ja oft, dass Schleim von einem Reizdarm kommen könnte, was bei meinen Beschwerden ja durchaus zutreffen könnte, aber das erklärt doch nicht das seltsame Blutgeflecht?!Kann ich irgendetwas dagegen tun? Um den Darm zu beruhigen o.ä.?

Ich bedanke mich schon im voraus ganz herzlich für Ihre Antwort!

 

Herr Dr. med. Frank Hertrich Antwort vom 08.06.2015 22:21 Uhr

Hallo,

da werden Sie um eine Darmspiegelung nicht herumkommen.....Alles Andere wäre nur Augenwischerei

 

mfg

FHertrich

 

Frau Sahina Antwort vom 08.06.2015 23:16 Uhr

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Was mich aber noch interessieren würde: kann man für diese Erscheinung eines Blutgeflechts IM Schleim die Ursachen nicht eingrenzen? Herzlichen Dank!

Herr Dr. med. Frank Hertrich Antwort vom 09.06.2015 06:29 Uhr

Hallo, die häufigste Ursache für so eine Erscheinung sind zuerst entzündliche Veränderungen (zum Beispiel Colitis ulcerosa), dann folgen Darmpolypen und maligne Veränderungen.  Eine Klärung ist hier am ehesten durch eine Darmspiegelung möglich. 

 Mit freundlichen Grüßen

FH

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im DocMedicusGesundheitsportal unter
Speiseröhren-, Magen- und Darmerkrankungen

Experten aller Facharztrichtungen beantworten Ihnen kostenfrei und auf Wunsch auch anonym Ihre persönlichen Fragen.

Beachten Sie bitte, dass der Expertenrat nicht den Arztbesuch ersetzt. Gehen Sie in akuten Krankheitsfällen bitte immer sofort zu Ihrem Arzt.


Die Experten, die Sie ehrenamtlich beraten, sind Mitglieder des wissenschaftlichen Beirates der Deutschen Gesellschaft für Nährstoffmedizin und Prävention (DGNP) e. V.

Sie setzen in ihrer Arztpraxis das DocMedicus Arzt- und Patienteninformationssystem ein.