Forenthema:Beauty und ästhetische Medizin
Forentitel:Ästhetische Medizin
Beitrag:Besenreiser - was ist die richtige Therapie
AutorFrage an den Experten
N.N. vom 13.08.2007 19:20 Uhr

Sehr geehrter Dr. Spanka, ich habe nach meinner letzten Schwangerschaft vermehrt Besenreiser bekommen. Was ist die richtige Therapie dafür Sklerosierung oder Lasern?

Was würden Sie empfehlen?

Dankeschön.

Mit freundlichen Grüßen - M. Schäfer

Herr Dr. med. Werner G. Gehring Antwort vom 20.08.2007 20:24 Uhr

Liebe Frau Schäfer, diese Frage kann nur ein Arzt beantworten, der Ihre "Besenreiser" beurteilt hat.

Im Folgenden für Sie Infos zu beiden Methoden:

Besenreiser-Sklerosierunghttp://www.gesundheits-lexikon.com/Aesthetische-Medizin/Besenreiser-Sklerosierung/

Lasertherapie http://www.gesundheits-lexikon.com/Aesthetische-Medizin/Lasertherapie/Laser-Behandlung-von-Gefaessveraenderungen.html

Ärzte zu diesem Thema finden Sie hier:

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med. Werner G. Gehring

Ich wünsche Ihnen alles Gute.


Herr Dr. rer. nat. Matthias Spanka Antwort vom 27.08.2007 06:05 Uhr

Sehr geehrte Frau Schäfer,

 

urlaubsbedingt kann ich Ihnen erst heute antworten.

Eine Entscheidung über die richtige Methode kann erst nach einer Untersuchung der Beine sinnvoll getroffen werden, da zuerst geprüft werden muß, ob es sich um ein rein oberflächlich gelagertes Problem handelt oder gar tiefere Venen mit betroffen sind. Dann kommt es wesentlich auf die Dimensionen der betroffenen Venen an um sich für die geeignete Methode zu entscheiden.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. M. Spanka


Dr. rer. nat. Matthias Spanka
Dermatologe • Allergologie


Podbielskistr. 380
D - 30659 Hannover
Telefon 49 511 9595858
Telefax 49 511 9595877
e-Mail info@maspa.de
Homepage

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im DocMedicusGesundheitsportal unter
Ästhetische Medizin

Experten aller Facharztrichtungen beantworten Ihnen kostenfrei und auf Wunsch auch anonym Ihre persönlichen Fragen.

Beachten Sie bitte, dass der Expertenrat nicht den Arztbesuch ersetzt. Gehen Sie in akuten Krankheitsfällen bitte immer sofort zu Ihrem Arzt.


Die Experten, die Sie ehrenamtlich beraten, sind Mitglieder des wissenschaftlichen Beirates der Deutschen Gesellschaft für Nährstoffmedizin und Prävention (DGNP) e. V.

Sie setzen in ihrer Arztpraxis das DocMedicus Arzt- und Patienteninformationssystem ein.