Forenthema:Gesundheitsvorsorge – Prävention – Krankheiten
Forentitel:Lungenkrankheiten
Beitrag:Ständiger Reizhusten
AutorFrage an den Experten
Frau astra1960 vom 20.11.2008 09:53 Uhr

Hallo!

Meine Mutter leidet seit Wochen an trockenen Reizhusten. Es beginnt mit kribbeln im Hals und bisher konnten auch keine Medikamente wie ACC600 akut helfen. Dieser trockene Husten begleitet Sie jetzt schon seit Jahren, der aber immer stärker wird. Eine Röntgenaufnahme war ohne Befund.Wir waren schon beim Arzt , der meint es würde sich wieder geben. Ich bin mir da aber nicht sicher! 

Ich muß dazu noch sagen, das sie seit langer Zeit RR - Tabletten nimmt.Kann es sein dass  nach langer Einnahme sich derartige Sympthome erst jetzt zeigen?

astra1960

Herr Dr. med. Volker Schlegel Antwort vom 26.11.2008 07:59 Uhr

Sehr geehrte Frau Astra,

 

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Mit Ihrer Vermutung haben Sie wahrscheinlich ins Schwarze getroffen.

Auch nach längerer Zeit kann sich nach der Einnahme von Blutdrucktabletten, insbesondere sogenannten ACE-Hemmern, eine Reizhusten-Symptomatik einstellen. Dies ist von Präparat zu Präparat unterschiedlich. Die Häufigkeit beträgt bis zu 13% der Einnehmenden.

Bitte prüfen Sie, ob Ihre Mutter einen sogenannte  ACE-Hemmer, z. B. Enalapril, Ramipril, Lisinopril, Captopril, usw. einnimmt.

Im Übrigen können auch sogenannte Beta-Blocker Reizhusten verursachen, insbesondere dann, wenn eine Neigung zum Asthma bronchiale vorliegt.

 

Darüber hinaus ist es möglich, dass der Reizhusten erstes Symptom eines beginnenden Asthma bronchiale ist.

Dann würde man im Röntgenbild nichts finden, aber die Lungenfunktion ist auffällig, insbesondere wenn sie beim Spezialisten mittels Bodyplethysmographie durchgeführt wird.

 

Alle diese Krankheiten und Symptome können möglich sein, ohne dass im Röntgenbild etwas zu sehen ist.

Des Weiteren muss darauf geachtet werden, wann der Husten auftritt, z. B. nach Mitternacht, nach Kontakt mit Tieren, Schimmel, Lebensmitteln, Pollen usw.

 

Eine Therapie, z. B. mit ACC 600 akut, kann erst dann greifen, wenn die gesamte Diagnostik abgeschlossen ist und die Mittel gezielt eingesetzt werden können. ACC 600 ist kein hustenstillendes Mittel, es dürfte deshalb auch keine entsprechende Wirkung haben.

 

Unsere Empfehlung: Lassen Sie sich eine Überweisung zum Lungenfacharzt geben und legen Sie dem Arzt diese Zeilen vor.

 





Dr. med. Volker Schlegel
Internist - Fachärztliche Tätigkeit
Markt 7
D - 06682 Teuchern
Telefon 49 34443 6140
Telefax 49 34443 61416
e-Mail info@facharztzentrum-teuchern.de
Homepage

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im DocMedicusGesundheitsportal unter
Lungenkrankheiten

Experten aller Facharztrichtungen beantworten Ihnen kostenfrei und auf Wunsch auch anonym Ihre persönlichen Fragen.

Beachten Sie bitte, dass der Expertenrat nicht den Arztbesuch ersetzt. Gehen Sie in akuten Krankheitsfällen bitte immer sofort zu Ihrem Arzt.


Die Experten, die Sie ehrenamtlich beraten, sind Mitglieder des wissenschaftlichen Beirates der Deutschen Gesellschaft für Nährstoffmedizin und Prävention (DGNP) e. V.

Sie setzen in ihrer Arztpraxis das DocMedicus Arzt- und Patienteninformationssystem ein.