Forenthema:Gesundheitsvorsorge – Prävention – Krankheiten
Forentitel:Impfungen
Beitrag:Tetanus
AutorFrage an den Experten
Frau Verena Franke vom 19.09.2011 21:15 Uhr
Hallo,

ich habe eine Frage zum Tetanus-Titer. Auf Grund einer Schilddrüsenentzündung möchte mein Hausarzt möglichst mit der Auffrischung warten und hat den Titer bestimmen lassen. Der Titer liegt bei 1,5. Bin ich mit diesem Titer wirklich ausreichend geschützt? Ich habe gelesen das in Schweden nur alle 20 Jahre aufgefrischt wird, das hat mich etwas beruhigt. Ich leide seit vielen Jahren unter einer Angststörung, deshalb lässt mir dieses Thema nun keine Ruhe mehr.

Mfg Verana
Herr Dr. med. Frank Hertrich Antwort vom 19.09.2011 21:49 Uhr
Hallo, mit diesem Titer sind Sie ausreichend geschützt.

TetanusTetanus-IgG-ELISA<0,1 U/ml
bulletkein ausreichender Impfschutz →  Grundimmunisierung empfohlen
0,1-0,2 U/ml
bulletfraglicher Impfschutz → Auffrischung empfohlen
>0,2 U/ml
bulletausreichender Impfschutz →  Kontrolle in 3 Jahren

Mfg
FHertrich
Frau Verena Franke Antwort vom 19.09.2011 21:59 Uhr
Sehr geehrter Herr Dr. Hertrich.

vielen lieben Dank für Ihre Antwort.
Das heißt ich bin auch bei Verletzungen die ich mir bei der Gartenarbeit zuziehe geschützt? Mich beunruhigte das in letzter Zeit sehr, da meine letzte Impfung schon 12 Jahre her ist und ja bei uns in Deutschland eine Auffrischung alle 10 Jahre empfohlen wird.
Sind denn prinzipiell alle Impfungen bei Hashimoto kritisch zu betrachten?

MfG Verena
Herr Dr. med. Frank Hertrich Antwort vom 19.09.2011 22:02 Uhr
Hallo,
Sie sind mit guter Sicherheit geschützt. Es gibt allerdings keinen wirklichen Grund, nicht alle 10 Jahre eine Auffrischimpfung zu machen. Der moderne Tetanusimpfstoff ist auf jeden Fall gut verträglich und auch bei bestehenden Erkrankungen völlig sicher.

mfg
FHertrich



Dr. med. Frank Hertrich
Innere Medizin - Angiologie • Psychotherapie, Ernährungsmedizin, Reisemedizin
Am Bahnhof 6
D - 66822 Lebach
Telefon 49 6881 52008
Telefax 49 6881 52342
e-Mail DrHertrich@DrHertrich.de
Homepage

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im DocMedicusGesundheitsportal unter
Impfungen

Experten aller Facharztrichtungen beantworten Ihnen kostenfrei und auf Wunsch auch anonym Ihre persönlichen Fragen.

Beachten Sie bitte, dass der Expertenrat nicht den Arztbesuch ersetzt. Gehen Sie in akuten Krankheitsfällen bitte immer sofort zu Ihrem Arzt.


Die Experten, die Sie ehrenamtlich beraten, sind Mitglieder des wissenschaftlichen Beirates der Deutschen Gesellschaft für Nährstoffmedizin und Prävention (DGNP) e. V.

Sie setzen in ihrer Arztpraxis das DocMedicus Arzt- und Patienteninformationssystem ein.