Forenthema:Gesundheitsvorsorge – Prävention – Krankheiten
Forentitel:Impfungen
Beitrag:Impfungen Südamerika
AutorFrage an den Experten
Frau leuphana vom 25.05.2008 22:05 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren.

Wir planen eine Rundreise durch Südamerika für diesen Herbst . Die Reiseroute soll abseits der großen Städte und zumindest durch Brasilien und Bolivien führen. Welche Impfungen sind unverzichtbar (ich bin Impfungen eher kritisch eingestellt und möchte nicht mehr als nötig impfen lassen...) und was sollte unsere Reiseapotheke unbedingt beinhalten?

Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen,

L.

Herr Dr. med. Frank Hertrich Antwort vom 26.05.2008 07:43 Uhr

Hallo,

unabdingbar - und gesetzlich vorgeschrieben - ist eine Gelbfieberimpfung, die Sie in ausgewiesenen Gelbfieberimpfstellen erhalten. Die üblichen Basisimpfungen wie Tetanus/Diphtherie/Kinderlähmung, Grippe/ HepatitisA und Hepatitis B sind dringend anzuraten.

Mückenschutz ist auf jeden Fall, auch in städtischen Umgebungen dringend ( zur Vermeidung des Dengue-Fiebers), hierzu empfehle ich CarePlus 40%. ( z.B. bei Globetrotter.de im Internet zu erhalten ).

Malariaprophylaxe ist nur in einigen Gebieten im Bereich des Oberlaufes des Amazonas erforderlich ( sehen Soie bitte die aktuellen Empfehlungen der DTG nach (www,dtg.org)).

Reixeapotheke ist schwierig: Wenn Sie mich direkt anmailen, sende ich Ihnen das Handout aus meiner Praxis für Reisemedizin

 ,

mfg

FHertrich




 ,


Dr. med. Frank Frieder Hertrich
Innere Medizin - Angiologie • Psychotherapie, Ernährungsmedizin, Reisemedizin


Am Bahnhof 6
D - 66822 Lebach
Telefon 49 6881 52008
Telefax 49 6881 52342
e-Mail DrHertrich@DrHertrich.de
Homepage

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im DocMedicusGesundheitsportal unter
Impfungen

Experten aller Facharztrichtungen beantworten Ihnen kostenfrei und auf Wunsch auch anonym Ihre persönlichen Fragen.

Beachten Sie bitte, dass der Expertenrat nicht den Arztbesuch ersetzt. Gehen Sie in akuten Krankheitsfällen bitte immer sofort zu Ihrem Arzt.


Die Experten, die Sie ehrenamtlich beraten, sind Mitglieder des wissenschaftlichen Beirates der Deutschen Gesellschaft für Nährstoffmedizin und Prävention (DGNP) e. V.

Sie setzen in ihrer Arztpraxis das DocMedicus Arzt- und Patienteninformationssystem ein.